Fintech top success factors

Strategien und Ansätze, mit denen Fintech-Projekte gelingen

Wir haben mit unseren Experten diskutiert und ihnen eine Auswahl an Themen zur Abstimmung vorgelegt. Folgende Punkte sollten Sie bei der Durchführung eines Fintech-Projekts beachten. Die Liste wird laufend ergänzt, bleiben Sie dran!

Vorlaufzeit ist entscheidend

Die Vorlaufzeit (Lead Time) ist heute ein treibender Faktor in der IT. Viele Projektmanagement-Werkzeuge und -Methoden basieren immer noch auf dem Wasserfallprinzip. Agile Methoden wie Scrum oder Kanban helfen, die Vorlaufzeit zu reduzieren. Insbesondere Kanban kann nicht nur dazu dienen, ein einzelnes Team zu optimieren, sondern den ganzen Wertschöpfungsprozess.

Anpassen und lernen

Seien Sie bereit, zu lernen: User Experience (UX) und technische Dinge werden nicht funktionieren wie erwartet und Sie werden die Geschäftsideen anpassen müssen.

Hören Sie auf den Markt

Geben Sie Ihre Lösung früh frei und beobachten Sie das Nutzerverhalten. Dann passen Sie die Lösung an und verbessern sie! Betreiben Sie nonstop Weiterentwicklung: Versuchen Sie nicht, von Anfang an perfekt zu sein. Einführen, lernen, verbessern.
"If you're not embarrassed by the first version of your product, you’ve launched too late"

Holen Sie alle zügig an Bord

Das reibungslose und schnelle Einbinden all Ihrer Benutzer, speziell der Endbenutzer (B2C), ist zentral. Bequemes ‹‹Onboarding›› schliesst alle Benutzergruppen ein: Zum Beispiel im Bezahlbereich müssen sowohl der Konsument wie auch der Händler in der Lage sein, das System schnell und mit minimalem Aufwand (wenn überhaupt) zu benutzen. Dies schafft die Grundlage für ein blühendes Ökosystem.

Qualität vor Funktionen

Ziehen Sie Qualität Funktionen vor: Die erfolgreichsten Lösungen decken nur wenige Anwendungsfälle ab, diese aber extrem gut. Seien Sie bereit, auf Funktionen zu verzichten, die nicht wie erwartet Anklang finden.

Achten Sie auf die Sicherheit

Bei Fintech-Lösungen muss die Sicherheit schon ins Design einfliessen und dabei fein gegen die Benutzererfahrung abgewogen werden. Beschränken Sie sich auf die wichtigsten Sicherheits-Features.

Die Benutzererfahrung ist zentral

Verbirgt sich erstklassige Funktionalität unter einer misslungenen Benutzeroberfläche, bringt das … gar nichts. Setzen Sie auf Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und eine nahtlose Verbindung zwischen der realen und der virtuellen Welt.

Seien Sie auf Änderungen vorbereitet

Seien Sie auf Änderungen vorbereitet, denn bei Fintech geht es vor allem um Upgrades und Innovation. Das Design sollte es erlauben, Ihre Lösung schnell und einfach anzupassen.

Entscheiden Sie sich für das MVP

Bestimmen Sie das «minimum viable product (MVP)» – also das kleinste überlebensfähige Produkt – und konzentrieren Sie sich darauf. So optimieren Sie Ihr Angebot, verkürzen die Vorlaufzeit und beschleunigen den Feedback-Zyklus.

Beobachten Sie das Nutzerverhalten

Schauen Sie genau hin, wie die Nutzer Ihre Lösung einsetzen. Sie werden überrascht sein! Dafür müssen Sie jedoch vorgängig in Monitoring-Technologie investieren … und diese in Ihr Produkt einbauen.

Es geht um mehr als das digitale Erlebnis

Natürlich ist der digitale Aspekt entscheidend. Letztlich zählt aber das Benutzererlebnis als Ganzes. Das heisst: Ihr Helpdesk, Ihr Kundendienst sowie die Zuverlässigkeit und die Stabilität Ihres Produkts tragen ebenso zu hoher Kundenzufriedenheit bei.

Gesetzliche Vorgaben ignorieren? Nur auf eigene Gefahr!

Die Einhaltung von Datenschutz- und anderen Gesetzen wirkt sich wesentlich darauf
aus, ob Ihre Lösung am Markt überlebt. Prüfen Sie, welche Vorgaben gelten, und
halten Sie sie ein. Beachten Sie, dass regulatorische Anforderungen die Implementation Ihrer Lösung beeinflussen können. In gewissen Ländern sind sogar technische Details vom Regulator vorgeschrieben.