Migrations-Informations-System für das SEM

Zentrale und sichere Verwaltung von Personendaten

Mit dem Zentralen Migrations-Informations-System (ZEMIS) werden im Staatssekretariat für Migration (SEM) die Daten von über 11 Millionen Personen zentral verwaltet.

Im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss der Bundesämter IMES und BFF zum Staatssekretariat für Migration (SEM) wurden die elektronischen Personendatenverwaltungen der beiden Ämter zusammengelegt. Seit dem 3. März 2008 werden diese Daten über die von der AdNovum entwickelte Applikation ZEMIS (Zentrales Migrations-Informations-System) zentral verwaltet. Die Applikation ZEMIS ist in das ebenfalls von der AdNovum entwickelte SSO-Portal des EJPD eingebunden.

Die Herausforderung bei der Entwicklung von ZEMIS bestand darin, zwei getrennte Geschäftslogiken zu konsolidieren und gleichzeitig ein Dutzend andere Applikationssysteme sowie über 10 verschiedene Organisationseinheiten anzubinden (Datenlieferanten und Datenempfänger). Dabei wurden die zwei Register mit Personen- und Geschäftsdaten von Millionen von Personen in einer Stichtagsmigration zusammengeführt.

Features

  • Umfangreiche Web-Applikation
  • Zusammenführung umfangreicher und komplexer Datenbestände und Geschäftslogiken
  • Einbindung diverser Umsysteme und Organisationseinheiten
  • Datenbestand: über 11 Mio. Personenrecords

Technologie

  • Open Source
  • Java EE
  • Apache, OpenSSL
  • Nevis-Komponenten