LOGON für Holcim Schweiz

Die Holcim (Schweiz) AG ist der grösste nationale Zementproduzent und eine Tochtergesellschaft von Holcim. Die Produktion von Zement, Kies und Beton sowie die damit verbundenen Dienstleistungen tragen wesentlich zur Schaffung zuverlässiger Infrastrukturen in der Schweiz und darüber hinaus bei.


«Dank LOGON ist unser Order-to-Cash-Prozess bereit für die Zukunft.»

Jacinto Jimenez Fuentes, Head of Logistic Process Management & Optimization, Holcim (Schweiz) AG

lafargeholcim_logon_desktop_1

Das Projekt

Die Holcim (Schweiz) AG wollte dringend ihren Order-to-Cash-Prozess modernisieren. Da der Prozess bis dahin überwiegend auf dem Papierweg abgewickelt wurde, versprach seine Erneuerung mittels Digitalisierung enorme Vorteile.

  • Das Ziel: Ein Management- und Datenverwaltungssystem, das nicht nur von einer fünfstelligen Anzahl von Benutzern in einer Vielzahl von Funktionen leicht bedienbar ist und praktisch alle Betriebsbereiche von Holcim abdeckt – von der Bestellung über die Lieferung bis hin zur Rechnungsstellung.
  • Der Prozess: Eine Analyse der Projektanforderungen legte den Grundstein für die Definition der Systemarchitektur. Die anschliessende Entwicklung, Integration und Konfiguration der neuen Software wurde von umfangreichen Tests begleitet, um Stabilität und Zuverlässigkeit sicherzustellen. Für einen nahtlosen Übergang auf das neue System wurde eine Schulung für die Benutzer durchgeführt.
  • Das Resultat: LOGON (Logistics Online) – ist eine Lösung, die Datenverwaltung- und Buchhaltungssysteme vereint und die Bewegungen und Ladungen von Lastwagen, Containern und Silowagen (einschliesslich multimodaler Sendungen) überwacht. Die durchgehend digitale Schnittstelle im Cockpit-Stil ist vollständig webbasiert und sicher. Sie umfasst alle Schritte der Lieferkette: Von der Bestellung über die Terminierung und Versandsteuerung bis hin zu den Umleitungen und Lieferungen sammelt sie alle rechnungsrelevanten Parameter, die später vom ERP verwendet werden. RFID-Tags auf Lastwagen, Containern, Waggons und Silos ermöglichen die Überprüfung der Zusammensetzung und vermeiden ungewollte Materialmischungen sowie Verunreinigungen. Kurz nach der Einführung von LOGON dehnte Holcim die Lösung auf ganz Europa, den Nahen Osten und Afrika aus und setzt sie heute auch für Bahnverladungen und -transporte ein.

Verwendete Technologien:

  • Rich-Internet-Applikations-(RIA-)Oberfläche (Ajax für instant Updates; Drag & Drop)
  • Java-EE-Applikation, Open Source
  • Oracle-Datenbank
  • SAP ERP
  • RFID-Verwaltung
  • Google-Maps-Einbindung

Die Vorteile

Vorteile für die Holcim (Schweiz) AG und LOGON-Benutzer:

  • Die Optimierung der internen Datenverwaltungs- und Buchhaltungsverfahren, einschliesslich der Schnittstellen zum ERP und zu anderen peripheren Systemen, hat eine effiziente Plattform geschaffen.
  • Die Echtzeit-Überwachung der Transporte über die Google-Maps-Integration ermöglicht eine einfache Verwaltung der Liefer- und Transportwege und hilft so, Engpässe und andere Unterbrechungen in der Lieferkette zu vermeiden.
  • Holcim-Mitarbeiter, Transportunternehmen und Kunden haben über Desktop- und Mobilgeräte einfachen und flexiblen Zugang zu Systemdaten.
  • Effiziente Zusammenarbeit und Übertragung der operativen Verantwortung vom Kunden auf Holcim
  • Die robuste und zuverlässige Plattform gewährleistet Prozesssicherheit für hochkritische Operationen.
  • Kunden haben durch die HolcimNOW Mobile App volle Transparenz, von der Bestellung bis zum Erhalt der Lieferung.
  • Hohe Sicherheit dank mehrfacher Authentifizierungsmassnahmen
  • Einfache Übertragung von Informationen an das ERP

icon_check_advantages
‹‹Das neue System, das auf innovativen Technologien und Prozessen basiert, hat eine völlig neue Ebene des Kundenkomforts, des Service, der Kosten und des Qualitätsmanagements erschlossen.››
Jacinto Jimenez Fuentes, Head of Logistic Process Management & Optimization, Holcim (Schweiz) AG

Der Kunde

Die 1912 in Holderbank, Schweiz, gegründete Holcim (Schweiz) AG beschäftigt rund 1200 Mitarbeitende an 55 Standorten und betreibt 3 Zementwerke, 16 Kieswerke und 36 Betonwerke. Dank der lokalen Verwurzelung kann das Unternehmen schnell und flexibel auf individuelle Bedürfnisse reagieren und massgeschneiderte Lösungen für Hoch- und Tiefbau sowie Infrastruktur anbieten.

 

Die Unternehmensaktivitäten im Ausland begannen in den 1920er-Jahren und umfassen heute Investitionen in 70 Ländern in Europa und Übersee. 2015 fusionierte Holcim mit Lafarge zu Holcim und wurde so zu einem der grössten Baustoffhersteller der Welt.

 

Holcim (Schweiz) AG steht für Kunden, Resultate, Integrität, Nachhaltigkeit, Mitarbeiter, Offenheit und Inklusion.

logo_holcim

Kontaktieren Sie uns - wir sind jederzeit gerne für Sie da!

Wenn Sie Fragen haben oder mit erfahrenen Beratern sprechen mochten, kommen Sie auf uns zu. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

Özlem Tokay Senior Solution Sales Manager

Stéphane Petit Key Account Manager