TWINT

Das digitale Portemonnaie

Die TWINT AG, eine 100%ige Tochter der PostFinance, will mit ihrer innovativen Shopping- und Payment-App das mobile Zahlen in der Schweiz etablieren.

Mit der TWINT-App bezahlen Kunden an der Kasse oder im Internet. Treuekarten werden automatisch berücksichtigt. Dies macht die Payment-App zur praktischen Shopping-App – das Portemonnaie hat ausgedient. Über die Funktion Peer-to-Peer (P2P) können Nutzer einander zudem einfach Geld senden. Laden lässt sich das Guthaben bequem über ein Bank- oder Postkonto, über Gutscheine, LSV- oder DD-Verfahren sowie am Postomat. Nicht verwendete Guthaben können wieder entladen werden. TWINT funktioniert unabhängig von Telekomanbietern und ist auf allen gängigen iOS- und Android-Betriebssystemen einsetzbar.

Zahlreiche Vorteile für Händler

Händler profitieren durch TWINT von niedrigen Transaktionsgebühren, was wiederum ihren Umsatz steigert. Über eine Webapplikation können sie TWINT komplett selbst verwalten, das heisst, sich bei TWINT anmelden, Umsätze kontrollieren oder Verbrauchsmaterial bestellen. TWINT lässt sich in das bestehende Kassensystem integrieren. Händler ohne Kassensystem laden die Händler-App, die die Funktionalität einer Kasse abbildet, auf ihr Smartphone oder Tablet. Es ist ebenso möglich, TWINT in einen Online-Shop oder eine bestehende Applikation mit Bezahlfunktion zu integrieren.

 

Technisch funktioniert TWINT wie folgt: Um die Präsenz des Kunden am Point of Sales festzustellen, wird über eine Bluetooth-Low-Energy-(BLE-)Verbindung zwischen dem Telefon und dem Beacon ein Handshake ausgeführt. Diesen verifizieren beide Seiten über das TWINT Backend, womit sie einander zugeordnet werden. Die gesamte weitere Kommunikation zur Abwicklung des Kaufvorgangs erfolgt danach über das TWINT Backend. Während die Kasse über eine spezifische SOAP-basierte Schnittstelle kommuniziert, sind die Telefone über eine JSON-basierte REST-Schnittstelle und Push-Nachrichten angebunden.

AdNovum als Partner für alle Belange

AdNovum ist als Technologiepartner von TWINT für das Consulting, Konzept, Design, die Projektleitung, Implementierung und das Testing zuständig. Ebenso verantwortet AdNovum die Weiterentwicklung, die Wartung, den Support und den Betrieb der Plattform und mobilen Applikationen. Die unkomplizierte Zusammenarbeit, die agile Projektorganisation und das Commitment unserer Ingenieurinnen und Ingenieure machten es möglich, die erste voll funktionsfähige Version von TWINT in weniger als einem Jahr zu lancieren.

Features

  • Einkäufe schnell, einfach und bargeldlos bezahlen – Portemonnaie überflüssig
  • Geld laden via Bank- oder Postkonto, Gutscheine, LSV-/DD-Verfahren oder am Postomat
  • P2P Payments: Geld senden, empfangen und anfordern zwischen TWINT-Nutzern über Smartphone
  • Treuepunkte sammeln / Mitarbeiterkonditionen
  • Niedrige Transaktionsgebühren für Händler
  • Einfache Integration in das bestehende Kassensystem oder via TWINT Händler-App; auch möglich für Online-Shops oder andere Apps
  • Einfache Selbstverwaltung
  • Sicherer Datenaustauch über das Backend
  • Kommunikation via BLE und deshalb auch mit iPhone nutzbar

Technologie

  • Native Mobile Apps für iOS und Android
  • JavaEE Backend mit moderner Micro-Service Architektur